Silicon Valley

Das Silicon Valley wird von aussen oft mit Ehrfurcht (und wohl auch etwas Neid betrachtet) und dient nicht selten als grosses Vorbild, dem man insbesondere in Startup-Kreisen nacheifern möchte. Dabei weiss man nicht zuletzt dank Silicon Valley (it’s funny because it’s true …), dass auch dort nicht nur eitel Sonnenschein herrscht. Letzte Woche habe ich zwei gute Beiträge gelesen, welche Schattenseiten thematisieren, einerseits The Other Tech Bubble von Erin Griffith (via Fred Wilsons What Happened In 2017) und andererseits das Tagi-Interview mit Jonas Lüscher.

Die Förderung von MINT-Fächern sieht Jonas Lüscher meiner Meinung nach zwar zu pessimistisch, aber der Teufel steckt wie immer im Detail: M(athematik) als Grundlage nicht nur von INT zu fördern finde ich sehr wichtig, während man sich über die sinnvolle Förderung von I(informatik) noch streiten darf und muss. Vielleicht könnten er und ich uns darauf einigen, dass es wünschenswert wäre, sich an den Erkenntnissen aus Lifelong Kindergarten zu orientieren. (Das Buch ist mir letztes Jahr noch durch die Lappen gegangen, dafür war es ein super Start in das Sachbuchjahr 2018.)