Scala, Java und C#

Vor knapp einem Jahr habe ich beschrieben, wie ich Scala lerne. In der Zwischenzeit würde ich für den Einstieg Pragmatic Scala empfehlen, nach wie vor gefolgt von Functional Programming in Scala. Programming Scala ist zwar nicht schlecht, aber nicht so gut wie erwartet und deshalb keine Pflichtlektüre mehr. Dafür freue ich mich schon auf die Nachfolger von Introduction to the Art of Programming Using Scala:

Vor einem Jahr hatte ich noch die Absicht, Java (als Programmiersprache) aufzugeben. Nicht zuletzt wegen eines Web-Engineering-Kundenprojekts mit Java, Play und MongoDB habe ich jedoch auch wieder Freude an Java (8!), so dass ich die Sprache nicht nur weiterpflegen, sondern aus reiner Neugierde auch Think Java lesen werde.

Und die diesjährige Build hat einmal mehr Lust auf C# und ASP.NET MVC (dessen Razor immerhin Vorbild für Plays Twirl ist) gemacht …

One Reply to “Scala, Java und C#”

Comments are closed.